Aktiv im Klimaschutz?

Was kann man im Haushalt tun, welchen Beitrag kann jeder Einzelne leisten?

Was ist wirklich sinnvoll? Lohnt sich eine eigene regenerative Energieerzeugung oder gar eine umfassende Haussanierung? 

Johannes Hericks
B. Eng. Energietechnik

Gerne mache ich mit Ihnen einen persönlichen Termin aus!
Sie erreichen mich Montag bis Donnerstag
von 10:00 - 15:00 Uhr 
unter Tel. 02293 - 302 222
oder per E-Mail:
Klimaschutzmanager@
nuembrecht.de

Sollten Sie mich einmal nicht erreichen, bin ich gerade in Sachen Klimaschutz in der Gemeinde unterwegs.

Hinterlassen Sie mir einfach eine Mail oder eine Sprachnachricht. Ich rufe Sie umgehend zurück. 

 

Förderungen von energetischen Maßnahmen

Gefördert werden folgende energetische Sanierungsmaßnahmen:

  • Beleuchtung
  • KWK-Anlagen (Heizanlage)
  • Brennwerttechnik (Heizanlage)
  • Gebäudesanierung (Dämmung,…)
  • Energetischer Neubau
  • Energieberatung
  • Geothermie (Heizanlage)
  • Holzheizung
  • Lüftungsanlagen
  • Mobilität
  • Speicheranlagen (Strom, Wärme, Kälte)
  • Photovoltaik-Anlagen
  • Solarthermische Anlagen
  • Wärmepumpen
  • Windkraftanlagen

 

Hinweise:

  1. Bitte beachten Sie mögliche Hinweise bei der Beantragung in den Anlagen der jeweiligen Fördermittel. Diese geben Ihnen Auskunft darüber, was Sie selbst leisten müssen, um die Fördermittel zu erhalten. 
  2. Nachweise müssen immer von Sachverständigen durchgeführt werden. 
  3. Bitte besprechen Sie mit dem jeweiligen Fachbetrieb, welches Sie beauftragt haben, über mögliche Fördergelder und lassen Sie sich von diesen bei der Beantragung helfen.