Gemeinde Nümbrecht

Hauptstraße 16
51588 Nümbrecht

Telefon: 02293 / 302-0
Telefax: 02293 / 2901
Mo - Do: 08:00 - 18:00
Fr: 08:00 - 12:00
Rathaus
Mo-Do: 08:30 - 12:00
  14:00 - 16:00
Freitag: 08:30 - 12:00
Öffnungszeiten Tourist-Info

Hauptstraße 16
51588 Nümbrecht

Tel.: 02293 / 302 302
Fax: 02293 / 302 309
touristinfo@nuembrecht.de

Ganzjährig sind wir
montags bis donnerstags
von 8.00 - 18.00 Uhr und
freitags von 8.00 - 12.00
Uhr für Sie da.

In den Monaten April bis
Oktober zusätzlich auch
samstags von
9.00 - 13.00 Uhr
und sonntags von
14.00 - 17.00 Uhr.

Aktuelles Presse Archiv
Nümbrecht Aktuell

Nümbrecht Aktuell 2017

Termine Redaktionsschluus & Erscheinungsdatum

Hier finden Sie Termine und Veranstaltungshinweise für Nümbrecht und Umgebung.

hier klicken >>

15. Autofreier Sonntag Nümbrecht – Waldbröl

Zum 15. Mal veranstalten am 27. August  2017 die Gemeinde Nümbrecht und die Stadt Waldbröl den „Autofreien Sonntag“.

---------------------------

Nümbrechter Kartoffeltage und Erpelsfest

Der Kur- und Verkehrsverein, die Nümbrechter Aktionsgemeinschaft und die Tourist-Information laden zu einer kulinarischen Reise durch die Welt der Kartoffel ein.

---------------------------

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Nümbrecht www.wetter.de
Nümbrechter Wappen
 
22.03.2017

Breitband-/Internetversorgung in Nümbrecht

Am 21.03.2017 hat Bürgermeister Hilko Redenius gemeinsam mit dem zuständigen Fachbereichsleiter Reiner Mast und dem Wirtschaftsförderer der Gemeinde, Walter Schmidt, in Berlin aus den Händen von Staatssekretär Enak Ferlemann den Förderbescheid über 26.389.916,73 Mio. € für den Breitbandausbau in der Gemeinde Nümbrecht in Empfang genommen.

Im Falle eines Förderungsbescheides seitens des Bundes – der nun vorliegt – übernehmen der Bund und das Land NRW jeweils die Hälfte der Fördersumme.

Im Oktober 2016 beantragte die Gemeinde Nümbrecht nach einer monatelangen Vorbereitung beim Bund und dem Land NRW Fördermittel für die Verbesserung der Breitbandversorgung in den bisher als unterversorgt geltenden Ortsteilen. Auf der Basis von Download und Upload mit jeweils mindestens 100 Mbit wurde die Antragsstellung aufgebaut und bewilligt.

Bürgermeister Hilko Redenius: „Wir haben hoch gepokert, in dem wir bisherige Förderungen, bei denen immer noch Lücken in der Versorgung geblieben wären, ad acta gelegt haben. Stattdessen wollten wir eine vollständige Versorgung aller unterversorgten Gemeindeteile, auch in den entferntesten Ortsteilen und Dörfern, mit mindesten 100 Mbit in jedes Haus!“

Zu der Fördersumme führt Bürgermeister Redenius weiter aus: „Das ist die höchste Fördersumme, die Nümbrecht jemals erhalten hat! Hiermit werden wir die Unterversorgung in der gesamten Gemeinde Nümbrecht auf einen Schlag beseitigen!“

Zum weiteren Verfahren:

Da im Vorfeld bereits ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn beantragt und dieser bereits im Dezember bewilligt wurde, begannen Vorbereitungen der Ausschreibung. Schließlich gilt es, keine Zeit zu verlieren.

Im zurzeit laufenden Teilnehmerwettbewerb können sich noch bis 21.03.2017 Netzbetreiber aus ganz Europa darum bewerben, an der Ausschreibung beteiligt zu werden.

Einen raschen Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vorausgesetzt, hofft man in Nümbrecht auf einen Start der Baumaßnahmen nach den Sommerferien 2017.

Angestrebt wird ein zügiger Abschluss Ende 2018!