Kontakt:

Tel.: 02293 / 302 302
Fax: 02293 / 302 309

touristinfo@nuembrecht.de

Öffnungszeiten:

Ganzjährig sind wir
montags bis donnerstags
von 8.00 - 18.00 Uhr und
freitags von 8.00 - 12.00
Uhr für Sie da.

In den Monaten April bis
Oktober zusätzlich auch
samstags von
9.00 - 13.00 Uhr
und sonntags von
14.00 - 17.00 Uhr.

Gastgeberverzeichnis 2017
Nümbrecht Erleben 2017
Nümbrecht Entdecken

Die neue Wanderkarte des Gemeindegebietes Nümbrecht erhalten Sie für 4,90 € in der Tourist Information Nümbrecht.

Wohlfühlen
Geschichte und Geschichten
Pauschalen 2017

Hier finden Sie Termine und Veranstaltungshinweise für Nümbrecht und Umgebung.

hier klicken >>

Start (Deutschland)

z.B. Berlin Kochweg 10

Ziel (Deutschland)

z.B. Nümbrecht Hauptstraße 16

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Nümbrecht www.wetter.de
 

Kurpark

Ein Spaziergang durch den Kurpark belebt die Sinne. Hier ist das Betreten des Rasens sogar ausdrücklich erwünscht. Die Parkflächen bieten Erholung pur. Die großzügig angelegten Wege erschließen den Park mit seinen unterschiedlichen Grünanlagen, Blumenbeeten, Brunnen und Teichanlagen sowie den Kinderspielplatz. Für die Patienten der Kurklinik wurde ein Weg angelegt, der mit Rollstühlen gut zu befahren ist.

Die Anlage entstand 1974 und bot das passende Ambiente für die Landesgartenschau.

Säulenbrunnen im Kurpark

Als der Bildhauer Michael Schwarze anlässlich der Landesgartenschau 1974 den Säulenbrunnen im Kurpark enthüllte, reagierten viele Betrachter mit Unverständnis. Doch was sich wie anatomische Studien präsentiert, zeigt die starke Ausdrucksfähigkeit des Künstlers. Gliedmaßen und Torso scheinen sich aus der Modelliermasse befreien zu wollen. Die Brunnenfiguren sprechen von der menschlichen Sehnsucht nach Freiheit. Die weiblichen Figuren stehen für Schönheit und Fruchtbarkeit; die Fäuste sind Ausdruck von Gewalt und Durchsetzungsfähigkeit; die Hand steht für Begreifen und Schaffen, und das männliche Bein symbolisiert Fortschritt und Eroberung.

Viele Menschen haben sich mit diesem Kunstwerk auseinandergesetzt und es akzeptiert. Der Säulenbrunnen ist heute als Nümbrechter Wahrzeichen nicht mehr wegzudenken.

(c) Martina Subat